News

  • WNW-MED a new Initiative 13/10/2010

    A new initiative for the promotion of women scientists in academic medicine will be presented with a roundtable on October 19th in Vienna. Welcome adress by the Austrian Minister Gabriele Heinisch-Hosek.

    WNW-MED: Eine Initiative zur Förderung von Frauenkarrieren an der MedUni Wien stellt sich vor

    von:19.10.2010 17:00
    bis: 19.10.2010 19:00

    Ort: Jugendstil Hörsaal, Medizinische Universität Wien, Spitalgasse 23, Rektoratsgebäude BT 88, 1090 Wien
    Es sprechen: Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schütz, Rektor der MedUni Wien

    Begrüßung und Geleitworte

    Gabriele Heinisch-Hosek, Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst
    Bedeutung von Netzwerken zur Karriereförderung

    Ao. Univ. Prof.in Dr.in Karin Gutiérrez-Lobos, Vizerektorin für Personalentwicklung und Frauenförderung MedUni Wien
    Konkrete Maßnahmen zur Wissenschafterinnenförderung an der MedUni Wien

    Ass. Prof.in Dr.in Tamar Kinaciyan, Universitätsklinik für Dermatologie, Vorsitzende des WNW-Med
    Vorstellung des WNW-Med

    Dipl.-Psych. Dr. Dr. Guido Strunk, TU Dortmund, complexity-research.com, Wien
    Muss eine Frau ein Mann sein, um Karriere zu machen?

    Dr. Harald Katzmair, FASresearch GesmbH – Understanding Networks
    Netzwerke im universitären Umfeld

    Mag.a Dr.in Susanne Schwinghammer, Science2public
    Erfahrungen aus frauenspezifischen Förderprogrammen für Wissenschafterinnen

    Priv.-Doz.in Dr.in Kyra Borchhardt, Universitätsklinik für Innere Medizin III
    WNW-Med innerhalb der bestehenden Vernetzungslandschaft

    Podiumsdiskussion bis 19.00 unter Moderation von Frau Mag.a Eva Linsinger, Profil-Innenpolitik

    Weitere Diskussion und Netzwerken am Buffet

    Bitte um Anmeldung unter wnw-med@meduniwien.ac.at

    » Download Poster

  • Back to News

Articles

Press / Media